Situation an unserer Schule

Der Einzugsbereich und damit der soziale Hintergrund der Schüler ist an unserer Schule sehr unterschiedlich.
Daraus ergeben sich Aufgaben mit besonderer pädagogischer Herausforderung in Bezug auf unser Sprachförderung.

Sprache ist der Schlüssel zur Integration

 

Intensivkurs

Den Intensivkurs leitet Frau Yilmaz. Hier werden Kinder der Klassenstufen 1 - 4 unterrichtet, die noch keine deutschen Sprachkenntnisse haben.


DaZ im Unterricht

Sprachförderung kann und soll überall dort geschehen, wo sprachliche Kommunikation an unserer Schule stattfindet. In unserem Unterricht sind viele Möglichkeiten (Bausteine) einsetzbar, ohne dass Sprachförderung dominanter Gegenstand ist z.B.
• deutliches und nicht zu schnelles Sprechen
• keine zu langen Äußerungen
• sich immer wieder vergewissern, ob Informationen und Anweisungen verstanden wurden, um Kinder mit eingeschränktem         Sprachverständnis nicht zu überfordern
• Veranschaulichungen und visuelle Hilfen (z.B. Ausstellungstische, Bilder), um Verständnis und Merkfähigkeit für Sprachliches      zu unterstützen
• zugewandtes Zuhören und eingehen auf Äußerungen, um Sprachhemmungen zu mindern
• Sprachspiele, Rollenspiele, Lieder, Reime, und rhythmisches Sprechen
• Arbeiten am PC (z.B. mit Schreiblabor, Lernwerkstatt)
• Erzählkreise, Sprechanlässe und Präsentationen (z.B. freies Erzählen)
• Besuche und Arbeiten in der Leseinsel (siehe Lesekonzept)
• regelmäßige Vorlesezeiten (siehe Lesekonzept)
• Arbeiten mit dem Wörterbuch ab der 2. Klasse
Diese Möglichkeiten der Sprachförderung sind als Mittel zu unserer Unterrichtsgestaltung zu sehen, die gleichzeitig ein größeres Verständnis der Inhalte unterstützen können. Diese Bausteine werden im Vorlaufkurs und von der Vorklasse bis zur vierten Klasse eingesetzt.


DaZ-Förderunterricht in den Klassen 1 – 4

Der DaZ- Förderunterricht wird möglichst in kleinen Gruppen durchgeführt.
Zu Beginn des Schuljahres teilen die Klassenlehrer/innen die Kinder mit DaZ-Förderbedarf in die Förderstunden ein.
Zielsetzung ist, die Sprachfähigkeit und das Sprachverständnis des einzelnen Schülers so individuell wie möglich zu fördern. Der Förderunterricht umfasst die Bereiche Wortschatz, Grammatik, Sprachverständnis und Hörverstehen sowie phonologische Bewusstheit.
Wir wollen die Schüler dazu befähigen:
• Informationen in der Zweitsprache zu verarbeiten,
• den sprachlichen Anforderungen schriftlich und mündlich gewachsen zu sein,
• grundlegende grammatikalische Kenntnisse zu erwerben,
• ihre Lesekompetenz zu verbessern
• Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten im Rechtschreiben zu erwerben
• ihr Sozialverhalten zu stärken.

Wichtige Schwerpunkte und Inhalte die besonders im DaZ-Förderunterricht geübt, gelernt und vertieft werden sollen, werden von der Klassenlehrer/in an den DaZ-Förderlehrer weitergegeben. Zwischen den beiden Lehrkräften findet ein regelmäßiger Austausch statt.


© 2015 Erich-Kästner-Schule Pfungstadt, Grundschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Konzept & Umsetzung www.edv-service-eberling.de

Joomla template by ByJoomla.com