Der Schulbezirk

Die Stadt Pfungstadt und ihre Stadtteile Hahn, Eich und Eschollbrücken besitzen zurzeit fünf Grundschulen und ein Beratungs-und Förderzentrum mit Schule für Lernhilfe. Im Anschluss an die vier Grundschuljahre steht in Pfungstadt die weiterführende Schule Friedrich-Ebert-Schule, zur Verfügung.
Der Einzugsbereich (Schulbezirk) der Erich Kästner-Schule ist der nordöstliche Stadtteil Pfungstadts (Kernstadt).

Die Mainstraße* bis Ecke Lindenstraße begrenzt unseren Schulbezirk im Westen.
Die Eberstädter Straße* von Bahnhofstraße/Mühlstraße bis Mainstraße begrenzt unseren Schulbezirk im Süden.
*In diesem Bereich ist die Mainstraße bzw. Eberstädter Straße beidseitig gemeint.
Ab Bahnhofstraße bis Ecke Mainstraße und weiter bis Ecke Lindenstraße gehören Eberstädter Straße und Mainstraße nicht mehr zum Schulbezirk.

Schulwegeplan

Mit unserem Schulwegplan wollen wir zur allgemeinen Verkehrssicherheit in unserem Schulbezirk beitragen, jedoch vor allem den täglichen Schulweg für unsere Kinder so sicher wie möglich machen. Die nachstehenden Erläuterungen zum Schulwegplan sind in Schriftform jeweils beigefügt.

Der Schulwegeplan wird in regelmäßigen Abständen gemeinsam mit der Polizeistation Pfungstadt mittels Elternfragebögen evaluiert.
Vor der Einschulung wird mit den Eltern der Schulwegplan besprochen und sie erhalten folgende Erläuterungen:

Erläuterungen zum Schulwegeplan
Bereits mehrere Wochen vor der Einschulung Ihres Kindes sollten Sie mit ihm seinen Schulweg intensiv üben. Beginnen Sie am besten an einem verkehrsarmen Sonntag. Zeichen Sie vorher den Weg, den Ihr Kind gehen soll, in unseren Schulwegplan ein. Nachdem Sie mehrere Male geübt haben, sollten Sie überprüfen, wie sicher Ihr Kind seinen Schulweg beherrscht, indem Sie sich von ihm einmal führen lassen. Kontrollieren Sie später gelegentlich, ob Ihr Kind den vereinbarten Schulweg auch wirklich einhält.

Bei der Festlegung des Schulweges sollten Sie folgende Überlegungen mit einbeziehen:

• Ihr Kind sollte Straßen so wenig wie möglich überqueren.
Wenn eine Straße überquert werden muss, dann an Kreuzungen oder Einmündungen, nicht aber an Streckenabschnitten dazwischen.
• Die Bahnhofstraße sollte nur an der Fußgängerampel in Höhe des Friedhofes überquert werden.
• Im Vordergrund sollte immer die Sicherheit des Kindes stehen. Deshalb muss der kürzeste Schulweg nicht unbedingt der sicherste sein.
• Verpflichten Sie Ihr Kind dazu, nach der Schule sofort nach Hause zu kommen.
• Schicken Sie es rechtzeitig zur Schule, damit es auf seinem Schulweg nicht zu hetzen braucht. Die Aufsicht der Lehrer auf dem Schulhof beginnt 15 Minuten vor dem Unterricht. Daher sollte Ihr Kind auch nicht auch nicht zu früh auf dem Schulhof ankommen.
• Die Kinder können in Zweier- oder Dreiergruppen gehen. Von größeren Pulks wird abgeraten, da die Kinder zu stark abgelenkt sein könnten.
• Wenn Sie zu der Ansicht gelangt sind, dass Ihr Kind auf seinem Schulweg noch zu unsicher ist, ist es sicher legitim, es noch eine Weile in die Schule zu begleiten. Ziel sollte aber sein, dass das Kind in absehbarer Zeit seinen Schulweg ohne Eltern bewältigt.

• Bei schlechtem Wetter müssen die Kinder nicht unbedingt mit dem Auto in die Schule gefahren werden. Wir bekommen sonst vor der Schule ein Verkehrschaos, das die Sicherheit aller Kinder gefährdet. Regenschirme oder Regenbekleidung tun es auch, und die Kinder haben sich vor dem langen Sitzen im Unterricht wenigstens noch einmal bewegt und konnten sich aussprechen.

• Die Schulbushaltestelle vor dem Schuleingang ist ausschließlich für Schulbusse bestimmt.
Um Ihr Kind aussteigen zu lassen, benutzen Sie bitte eine der ausreichend vorhandenen Parkplätze in der Nähe der Schule (Parkplätze am Friedhof).

• Sorgen Sie besonders in den Wintermonaten für helle, reflektierende Kleidung und für Schulranzen mit Sicherheitsfarben und Reflektoren!

Zum Schluss noch eine dringende Bitte:

Seien Sie Ihrem Kind im Straßenverkehr stets ein Vorbild, indem Sie sich strikt an die Verkehrsregeln halten. Andernfalls wird jegliche Unterweisung durch Sie oder durch schulische Verkehrserziehung ganz schnell zunichte gemacht.

Anmeldung


© 2015 Erich-Kästner-Schule Pfungstadt, Grundschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Konzept & Umsetzung www.edv-service-eberling.de

Joomla template by ByJoomla.com