Tierischer Besuch im Vorlaufkurs

Am 19. Februar 2016 war ein ausgebildetes Mensch-Hunde-Team zu Gast im Vorlaufkurs.

Pädagogin Claudia Dillmann hatte Nicole Barthel mit ihrem Labrador Frodo eingeladen.

Tierische Besuch 1 Tierische Besuch 2a

Sie verbrachten den Vormittag gemeinsam mit den Kindern.

Spiele zur Förderung der Wahrnehmung, Vertrauensfindung und gegenseitige Rücksichtnahme bestimmten  den Kreis  der Vorlaufkinder, die im Sommer neue Erstklässler der EKS werden.

Hunde sind bereits seit Jahrtausenden treue Begleiter des Menschen. Es gibt eine Vielzahl von Arbeitsgebieten, in denen Hunde bereits treue Dienste leisten.

Die Schullandschaft hat sich verändert. Neben unterschiedlichen Aufgabengebieten und Erziehungsaufgaben erfordert  es gerade soziale Kompetenzen, die oftmals erst durch Besuch der Kitas und Schule gelernt werden müssen, bevor  kognitives Arbeiten an neuen Inhalten überhaupt möglich ist.
Hier kann ein ausgebildeter Hund, der anwesend ist und gestreichelt werden kann, das Gefühl der Sicherheit geben.  Aber auch Konflikte in der Schulgemeinschaft können durch die Anwesenheit eines ausgebildeten Schulbegleithundes  anders ablaufen.
Stagnierende Strukturen können aufgebrochen und neu zusammengefügt werden. Rücksicht nehmen und emotionalen Stress ausblenden wird u.a. geschult beim Umgang mit dem Hund - Rücksichtnahme auf die empfindlichen Hundeohren. Insgesamt werden die Kinder verständnisvoller und entspannter.

Frau Dillmann beobachtete, dass sich der Besuch bereits auf das allgemeine Verhalten sowie auf das Sprechverhalten  der sonst unsicheren Kinder positiv auswirkte.


Im Alltag begleitet das Menschen-Hunde-Team eine Kindergartengruppe in der Kindertagesstätte in Büttelborn.

 

                                               Tierische Besuch 3


© 2015 Erich-Kästner-Schule Pfungstadt, Grundschule des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Konzept & Umsetzung www.edv-service-eberling.de

Joomla template by ByJoomla.com